Nester finden — unauffällige und versteckte

Nester-finden_Wiesenameise-(Formica-pratensis).-CC-BY-SA-4.0-Isabelle-Trees-Frauenkappelen-Switzerland

Nicht immer ist es einfach, Nester der Waldameisen zu finden, denn manchmal liegen sie gut getarnt im hohen Gras oder Kraut. Auch sind manche Ameisennester nur flach und bilden keine grossen kegelförmigen Haufen. Dies gilt insbeondere bei der Wiesenameise (Formica pratensis).

Nester der Wiesenameise und der Strunkameise finden

Ihr Name ist Programm. Die Wiesenameise baut, obwohl sie zu den Waldameisen zählt, ihre Hügel meistens in Wiesen und Feldern. Die eher kleinen und flachen Haufen sind schwer zu finden, vor allem wenn die Vegetation rundherum hoch steht. Oft besiedelt die Art wenig bewirtschaftete Wegränder und Böschungen.

Nest einer Wiesenameise (Formica pratensis) an einer Böschung im hohen Gras. CC BY SA 4.0 Isabelle Trees.
Nest einer Wiesenameise (Formica pratensis) am Rande einer Viehweide. CC BY SA 4.0 Isabelle Trees.

Noch unauffälliger sind die Nester der Strunkameise (Formica truncorum). Diese sind meist flach und unregelmässig. Sie bestehen manchmal nur aus einer kleinen Ansammlung von Koniferennadeln und Pflanzenmaterial. Die Strunkameise bevorzugt warme und trockene Standorte, aus diesem Grund liegen ihre Nester vielfach an Steine oder Baumstrünke angelehnt.

Nest der Strunkameise (Formica truncorum) zwischen Steinen. CC BY SA 4.0 Anya Bricalli.
Nest der Strunkameise (Formica truncorum) auf einem Baumstrunk. CC BY SA 4.0 Anya Bricalli.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*